Wie man sich in einem neuen Job verhält

Unser Verhalten definiert uns in den Augen anderer. In unserem Leben hängt alles davon ab, wie wir uns anderen gegenüber verhalten. In einem Arbeitsumfeld ist das das erste, was unseren Vorgesetzten auffällt. Schon während des Bewerbungsverfahrens legen Arbeitgeber viel Wert auf deine Einstellung. Daher ist es essenziell, vom ersten Augenblick an einen guten Eindruck zu hinterlassen und diesen Eindruck, der dir die Stelle verschafft hat, während deiner Arbeitszeit zu bestätigen.
Sieh dein Verhalten nicht nur als eine Möglichkeit, deine Vorgesetzten zu beeindrucken. Denk daran, dass eine positive Einstellung der beste Weg ist, Kontake zu deinen Kollegen zu knüpfen und eine positive Atmosphäre im Büro zu schaffen.

1. Sei pünktlich
Gehe immer ausgerastet, bereit und wach zur Arbeit. Dein Gehirn und dein Körper brauchen Rast, um deinen Arbeitstag bewältigen zu können. Faulheit wird deine Vorgesetzten nicht beeindrucken, sondern wird als mangelndes Interesse und Oberflächlichkeit interpretiert werden.
2. Sei du selbst
Gib nicht vor, jemand anders zu sein, und lüge vor allem nicht über deine Fähigkeiten – das gibt ein schlechtes Bild von dir ab, wenn es jemand herausfindet. Denk daran, dass du eingestellt wurdest, weil du etwas zu bieten hast, was deine Vorgesetzten schätzen. Du bist aber auch hier, um dich in deinem Berufsfeld zu verbessern, also…
3. …sei selbstbewusst, aber bescheiden
Wenn du eine neue Arbeit beginnst, gibt es immer vieles zu lernen, aber hab keine Angst. Begegne jeder Situation mit Entschlossenheit und Selbstbewusstsein – bleib aber bescheiden, denn prahlerisch zu sein, ist kein gutes Auftreten.
4. Integriere dich in deinem Arbeitskreis so bald wie möglich…
…und nimm an Konversationen und Diskussionen teil. Es ist wichtig, Teil einer Gruppe zu sein. Wenn du anfangst nicht weißt, wie du dich einbringen kannst, versuche, dich mit deinen Kollegen während der Pausen oder bei einem Abendessen zu sozialisieren.
5. Kommunikation an erster Stelle
Stelle sicher, dass du deine Aufgaben verstanden hast. Wenn du etwas nicht verstehst oder Probleme hast, sprich mit deinen Kollegen oder Vorgesetzten, aber belästige sie nicht ständig.
6. Arbeite hart, die Anerkennung deiner Kollegen und Chefs zu gewinnen
Zeig Enthusiasmus, ohne zu übertreiben. Du solltest immer seriös, professionell, vertrauenswürdig und zuverlässig sein. Gib dein Bestes, um qualitative Arbeit zu leisten.
7. Respektiere andere
Respektiere andere und ihre Arbeit, dann werden sie auch dich respektieren. Unfreundlich und gereizt zu sein, wird dir nicht helfen, einen guten Eindruck zu hinterlassen und eine freundliche Atmosphäre in deinem Arbeitsumfeld zu schaffen.
8. Sei nicht schüchtern
Sei während Meetings, Brainstorming-Sessions und Workshops nicht schüchtern, sondern aktiv und zeig Initiative. Teile deine Gedanken und Meinungen mit anderen, natürlich immer auf eine respektvolle Art und Weise.
9. Sei positiv eingestellt
Eine positive Einstellung wird dir helfen, Reizbarkeit und Unsicherheit zu vermeiden und deinen Tag und deine Aufgaben mit guter Laune bewältigen zu können.
10. Begegne jedem Problem mit Verstand und Intelligenz
Es gibt für jedes Problem eine Lösung, du musst sie nur finden. Bleib ruhig und nimm dir die Zeit, die du brauchst, aber gib nie auf oder denk negativ, nur weil du frustriert bist. Es wird dir nicht weiterhelfen, sondern deine Schwierigkeiten noch vergrößern. Manchmal muss man eben durch Versuch und Irrtum lernen. Es wird deine Vorgesetzten beeindrucken, wenn du in neuen Situationen oder unter Druck gut arbeiten kannst.

Last but not least, achte auf deine Kleidung. Unpassende Kleidung kann deinem Image und deinem Ruf schaden. Einfache Kleidung ist die Lösung. Später kannst du verstehen, was du anziehen sollst, indem du die Art, wie sich deine Kollegen kleiden, beobachtest.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *